Skip to main content

Pressespiegel

Keine Angst vor dem Altern

Artikel in der Zeitschrift „Der Gesundheitsberater“ 08.2020

Jung und Alt basteln gemeinsam

Artikel in der Allgemeinen Zeitung 11.2018

Riesenschal fürs Seniorenheim

Ungewöhnliche Aktion als Geburtstagsgeschenk

Ein Sommerfest der Superlative

Altenheim feiert unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“

Altenheime arbeiten gegen Hitze an

Artikel in der Allgemeinen Zeitung 06.2017

Feier-Laune bei den Bewohnern

Eine Woche lang wurde im Haus Mainbick unter dem Motto „Allgäu“ gefeiert

In der Küche bekommt jeder Tag Struktur

Geregelter Ablauf bringt Lebensqualität

Danksagungen

"Ein großes Lob..."

Diese E-Mail erreichte uns im November 2016, der Sender hat der Veröffentlichung zugestimmt

Sehr geehrte Frau Werner,
am Samstag ist meine Schwester H. im Krankenhaus in Rüsselsheim verstorben. Mir ist es ein Anliegen, Ihnen und dem tollen Pflegeteam herzlich zu danken, die meine Schwester in dem halben Jahr bei Ihnen sehr herzlich und fachkompetent betreut haben. Meine Schwester hat sich bei Ihnen sehr gut aufgehoben und wohl gefühlt. Besonders hervorzuheben ist der nette und geduldige Umgang Ihrer pflegenden Kolleginnen mit den Bewohnern. Das ist vorbildlich und sollte überall so sein.

Dankesbrief

Der Sender dieses Briefes hat der Veröffentlichung zugestimmt

Lieber Herr Haas, liebe Pflegepersonal, unsere Eltern sind nunmehr seit drei Jahren Bewohner Ihres Hauses und wir möchten die zum Anlass nehmen, Ihnen allen ein großes Lob auszusprechen.
Unsere Eltern haben sich vom ersten Tag an bei Ihnen sehr wohl und gut aufgehoben gefühtl und auch uns als Angehörigen tut das sehr gut. Gerade in der jetzigen Situation, da unsere Mutter sehr krank ist, wissen wir die beiden in sehr guten und sorgenden Händen. Über die "normale" Pflegetätigkeit hinaus haben Sie immer ein gutes Wort und eine liebevolle Geste übrig und machen sich viele Gedanken um das Wohlbefinden der beiden. Das gibt uns ein unendlich gutes Gefühl. Und auch wir als Angehörige werden nie vergessen. Die Anteilnahme ist sehr groß und immer wieder werden auch wir gefragt, wie es uns geht. Das wissen wir sehr zu schätzen. Wir möchten uns au diesem Wege ganz herzlich bei Ihnen für alles bedanken. In Zeiten, wo viele Menschen sehr schnell dabei sind, Kritik zu üben, ist es uns wichtig, einmal die positiven Dinge anzusprechen, Sie haben es unbediengt verdient!